» die-naddel.de
Endlich geschafft

Seit gestern habe ich also offiziell den ersten Teil meines Studiums erfolgreich absolviert.
Ab sofort kann ich mich als Bachelor of Science Pflanzenbiotechnologie betiteln

Um 10:30 Uhr hatte unser International MSc seine abschließende Verteidigung seiner Masterarbeit und deswegen war auch meine Prüferin da. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, hat sie dann endlich mit der Note rausgerückt.

Ich habe meine Bachelorarbeit doch tatsächlich mit 1,3 abgeschlossen Jetzt muss ich nur noch abwarten, bis das Prüfungsamt meine Note in den Gesamtdurchschnitt mit einberechnet und ich mir ein Abschlusszeugnis abholen kann...

Jetzt kann ich mich gemütlich die letzten zwei Wochen zuhause einmümmeln. Und was gäbe es bei dem grauen Herbstwetter besseres als eine Tasse Cappuccino und ein gutes Buch...
27.9.07 17:02


Werbung


So ein Dreck!

Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wieso sind Männer so unordentlich, chaotisch und verplant?

Unser Arbeitszimmer ist die reinste Raumverschwendung. Überall liegt irgendein Mist herum und soviel Müll. Meinen Bereich schaffe ich in 30 Minuten aufzuräumen und zudem wird dieser mehrmals jährlich ausgemistet.

Der Teil von Männe ist die reinste Katastrophe. Nur angesammelter Scheiß, wovon mindesten 70% in den Müll könnten. Ich bin am Verzweifeln! Ich sitze schon den ganzen Tag in dem Kabuff und es ist immer noch katastrophal...

Dabei wäre das Zimmer ideal als kleines Zimmerchen für mich, mit viel Platz für Regale, meine Bücher und zum Arbeiten. Aber nöö, der Traum von einer eigenen, kleinen Bibliothek ist noch fern.

Irgendwie müsste noch ein Zimmer her - so eine Art Abstellkammer und Müllraum für Männe. Dann kann man immer einfach die Tür zu machen.

Was man nicht sieht, existiert auch nicht!
16.8.07 16:26


Klappe nicht halten können

Tja da war meinereiner wieder mal zu vorlaut und konnte nicht den Mund halten. Habsch mich verplappert und einer bestimmten Person meine Website-Addy genannt.

Jetzt wird hier doch tatsächlich mitgelesen. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich es keineswegs gutheißen kann. Also Mitarbeiter einer großen Firma in Hannover - Namen werden nicht genannt - lesen doch tatsächlich während der Arbeitszeit irgendwo im Internet. Und dann wird die Webmistress noch mit Emails belästigt.

Also so geht das nicht, wo soll das bitte schön hinführen? Wenn das jeder machen würde *tztztz*

Ich hoffe die verantwortliche Person fühlt sich ausgiebig angesprochen...

Mit ironischen Grüßen, Herr M.
15.8.07 16:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de